Home
 
Über uns
 
Geschichte
des Instituts
 
Ludwig Borchardt-Stiftung
 
Archiv/Bibliothek
 
Publikationen
 
Forschungen
  Abgeschlossene
  Forschungen
  Laufende Forschungen
  • Syene/Aswan
  • Elephantine
  • Nag' el-Hagar
  • Nag' el-Tawil
  • Region des 1. Katarakts
 
Kooperationspartner
 
Förderer
 
Links
 
Kontakt
 
Impressum
Nag' el Hagar (Praesentia?)
 
30 km nördlich von Assuan liegt am östlichen Nilufer bei dem Dorf Nag'el-Hagar ein spätrömisches Kastell mit einem Palast für Kaiser Diokletian, das zwischen 1984 und 1989 von der Egyptian Antiquities Organisation unter der Leitung von Mohi ed-Din Mustapha und Usama Abdel Wareth partiell freigelegt worden ist.
 

Ruinengebiet von Nag’ el-Hagar
 

Auf Einladung der Ausgräber übernahm das Schweizerische Institut seinerzeit die Dokumentation der Baubefunde. Zur Vorbereitung einer detaillierten Veröffentlichung des Kastells, das möglicherweise mit dem aus einer antiken Quelle bekannten Ort Praesentia identifiziert werden kann, und um der stark zunehmenden Gefährdung des Platzes entgegen zu treten, wurde 2005 vom Schweizerischen Institut eine Wiederaufnahme der Untersuchungen initiiert.
Das Projekt ist eine gemeinsame Unternehmung des Supreme Council of Antiquities Aswan und des Schweizerischen Instituts Kairo, in enger Zusammenarbeit mit dem Institut für Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie und Provinzialrömische Archäologie der LMU München, und steht unter der Leitung von Prof. Michael Mackensen und Dr. Mohamed el-Bialy.
Im Fokus der Arbeiten stehen vor allem offene Fragen zur Chronologie und räumlichen Struktur des Forts.

Weitere Informationen siehe
http://www.vfp-archaeologie.uni-muenchen.de/forschung/provinzial/nag_el_har/index.html

 
 
Publikationen:

Grabungsberichte:

Mohi ed-Din Mustapha / H. Jaritz, A Roman Fortress at Nag' El Hagar. First Preliminary Report, in: ASAE 70, 1985, S. 21-31, Taf. 1-7

Usama Abdel Wareth / P. Zignani, Nag al-Hagar. A Fortress with a Palace of the Late Roman Empire. Second Preliminary Report, in: BIFAO 92, 1992, S. 185–210

M. Mackensen et al., The Late Roman Fort at Nag' el-Hagar near Kom Ombo in the province of Thebais (Upper Egypt). Report on the first season of the Egyptian-Swiss Joint Mission, in: MDAIK 62, 2006, S. 161-195

M. el-Bialy / M. Mackensen, Report on the Second Season of the Egyptian-Swiss joint mission at the Late Roman Fort at Nag el-Hagar (Upper Egypt), in: ASAE 81, 2007, S. 39-51

A. von Kienlin, Der Palast im spätrömischen Kastell von Nag el-Hagar, Kolloquium der Koldewey-Gesellschaft, 2008

M. Mackensen, The Tetrarchic fort at Nag al-Hagar in the province of Thebais: preliminary report (2005-8), in: Journal of Roman Archaeology 22, 2009, S. 286-311

M. Mackensen / M. el-Bialy, Fourth Report of the Egyptian-Swiss Joint Mission at the Late Roman Fort at Nag el-Hagar near Kom Ombo (Upper Egypt), in: ASAE 84, 2010, S. 243-258

 

Artikel:

P. Zignani, L'armée romaine de Haute-Egypte sous Dioclétian, à propos "Presentia", in: VI Congresso Internazionale di Egitologia. Atti II, Turin 1993, S. 591-596

M. Mackensen, Late Roman African Red Slip Ware from the Frontier Region in the Province of the Thebais (Upper Egypt), in: R. Wilson (ed.), Essayson Roman Archaeology (Fs S. Frere), Oxford 2006, S. 211-229

M. Sieler, Egyptian Red Slip Ware A and its production at the site of the Late Roman Fort at Nag el-Hagar/Upper Egypt, in: REI Cretariae Romanae Acta 40, 2008, S. 271-278

R. Franke, Demonstration kaiserlicher Macht am Nil – Das spätrömische Kastell Nag’al-Hagar bei Kom Ombo in Oberägypten, in: Antike Welt 5/2012, S. 57-65

R. Franke, The headquarters building in the tetrarchic fort at Nag’ el-Hagar (Upper Egypt), in: JRA 26, 2013,
S. 456-463

 
nach oben